Yoga

 

Das Ziel des Yoga ist es, das Bewusstsein dem Göttlichen gegenüber zu öffnen und immer mehr im inneren Bewusstsein zu leben, während man aus ihm heraus auf das äußere Leben einwirkt.

Sri Aurobindo

 

Yoga ist ein ganzheitlicher Weg, über langsame und achtsam ausgeführte Bewegungen, zu innerer Gelassenheit und Ruhe zu gelangen. Begleitet werden diese Bewegungen - asanas - von vertieftem Atem.

 

Indem wir Bewegung und Atem in harmonischen Einklang bringen, erfahren wir beim Üben, wie der Atem die Bewegung ebenso unterstützt, wie die Bewegung den Atem.

 

Indem wir die Aufmerksamkeit auf diese Verbindung ausrichten, erfahren wir Entspannung und Ruhe in unserem Tun.

 

Der Yoga wird in der Tradition von Krishnamacharya unterrichtet. Sri Krishnamacharya verstarb 1989. Er stellte den Mensch mit seinen Bedürfnissen und Möglichkeiten in den Mittelpunkt des Übens und veränderte die asanas entsprechend der Möglichkeiten, die sein Schüler / seine Schülerin mitbrachte.

 

So ist die Intension auch heute, dass die asanas und pranayamas ( Atemübungen) auf den Einzelnen abgestimmt werden, dies auch im Gruppenunterricht.